Skip to main content

Kletterdreieck – Pikler Dreieck

Kinder Klettern nun einmal sehr gerne – wobei das mit einem Kletterdreieck am besten geht. Natürlich fällt da immer wieder der Name Pikler auf, denn dies sind nun einmal, die bekanntesten Klettergeräte.

Das Kletterdreieck ist eine Bereicherung im Kinderzimmer. Kinder lieben diese Kindermöbel, die Spaß beim Spiel bringen.

Kletterdreieck : KlapperSpecht® Kletterdreieck nach Art Pikler !!!Extragroß!!! 90 cm hoch

Kletterdreieck : KlapperSpecht® Kletterdreieck nach Art Pikler !!!Extragroß!!! 90 cm hoch

Das Pikler Dreieck ist das bekannteste Kletterdreieck. Doch diese gibt es nicht nur von diesem bekannten Markenhersteller, auch andere Firmen bieten ein Sprossendreieck nach Emmi Pikler an. Natürlich sollte hierbei auf einiges geachtet werden, damit das Kind unbeschadet spielen kann.

Was ist ein Kletterdreieck – Pikler Dreieck?

Wie der Name Pikler Dreieck schon treffend sagt, handelt es sich um ein Dreieck. Die Grundkonstruktion sieht aus wie zwei aneinander gelegte Hühnerleitern.  Dadurch kann das Kind so einige Übungen machen kann. Natürlich sollte vor dem Kauf auf ein paar Kleinigkeiten geachtet werden.

Wichtig ist hierbei das Alter des Kindes, denn je jünger, umso kleiner sollte das Dreieck sein.

Ebenso gibt es Ausführungen, wo dann gleich eine Rutsche dabei ist. Am allerwichtigsten ist, dass es ausreichend Platz im Kinderzimmer gibt. Natürlich nimmt so ein Dreieck einiges an Platz ein, da die Füße weit auseinander gestellt werden müssen. Nur so erhält das Spielgerät auch ausreichend Stand, damit es nicht aus Versehen umfallen oder zusammenklappen kann. Sollte der Platz im Kinderzimmer nicht ausreichen, gibt es das Pikler Dreieck auch für den Außenbereich.

Warum darf es in keinem Kinderzimmer fehlen?

Kinder haben einen sehr hohen Bewegungsdrang, wozu auch das Klettern gehört. Dabei ist einiges am wichtigsten, denn nur so kann das Kind seine eigenen Grenzen kennenlernen. Genau das bietet solch ein Pikler Dreieck, wobei das Klettern hier mehr ist, als nur reines Spielen.

Das Kind lernt seine Fähigkeiten und Grenzen kennen, genauso wie es das Glücksgefühl kennenlernt. Denn wenn dann die Spitze erreicht wurde, ist das Glücksgefühl am größten. Danach kommen dann die Wende und das Überklettern, damit der Abstieg gut gelingen kann.

Selbstverständlich ist auch das mit gewissen Schwierigkeiten verbunden, da Kinder gewisse Dinge erst erlernen müssen. Beim Spielen gleich noch etwas lernen, ist mit dem Pikler Dreieck möglich. Dabei hat das Kind Spaß und kann sich mit diesem Spielgerät stundenlang beschäftigen. Daher sollte es in keinem Kinderzimmer fehlen, wobei Freunde hier ebenfalls ihren Spaß haben werden.

Ab wann ein Kletterdreieck für die Kinder?

Das Pikler Dreieck passt für Kinder ab 10 Monate.

Welche Voraussetzungen muss das Kind für das Pikler Dreieck haben?

Kinder müssen sicher laufen und in kleinerer Höhe klettern können. Greifen, Koordination, Standsicherheit und die nötige Kraft muss vorhanden sein.

Wie hoch ist ein Kletterdreieck?

Das Kletterspielzeug nach Pikler kann verschieden groß sein. Die meisten sind zwischen 70 und 90 cm hoch. Keine Angst, die Spielgeräte können wieder eingeklappt werden und sehr platzsparend verstaut werden.

Kann das Sprossendreieck erweitert werden?

Das Spielgerät kann viele Jahre genutzt werden. Es kann mitwachsen. Damit das Klettern nicht langweilig wird, gibt es zum Beispiel ein Rutschbrett, das in die Klettervorrichtung eingehängt werden kann. Diese passt für Kinder ab 2 Jahre. Bis ungefähr 6 Jahren werden die Kinder Freude an dem Kletterspielzeug haben.

Wie teuer ist ein Pikler Dreieck?

Dieses Spielzeug, das die motorischen Fähigkeiten der Kinder fördert, ist nicht ganz günstig. Das Markenspielzeug kostet um die 100 Euro. Es gibt auch Modelle, für die 300 Euro als Budget vorhanden sein muss.

Was lernt das Kind?

  • Verbesserung der Motorik
  • Koordination wird trainiert
  • Bewegungssicherheit wird gestärkt
  • Die Muskulatur wird gestärkt
  • Spaß an der Bewegung wird gefördert

Gibt es günstige Alternativen?

Die gibt es, wobei diese Alternativen häufig nach Pikler gefertigt sind. Der Vorteil, diese Dreiecke sind wesentlich günstiger, als das Original. Dabei gibt es wirklich sehr schöne Alternativen, wie zum Beispiel von RINAGYM oder Klapperspecht.

Somit gibt es günstige Alternativen, die nicht schlechter als das Original sind. Dabei bieten diese Alternativen noch sehr viel mehr, wozu dann bunte Farben und Rutschen gehören. Selbstverständlich sind diese Alternativen ebenfalls immer nach dem Alter auszuwählen. Denn nur so, hat das Kind den meisten Spaß.

Tipp: Einfach eine Decke über das Kletterdreieck legen, schon hat das Kind ein kleines Zelt als Kuschelhöhle.

Fazit Kletterdreieck

Ob nun das Original von Pikler oder eine günstige Alternative, kein Kind muss auf ein solches Dreieck verzichten. Hier kann das Kind Spielen und Klettern, solange bis es sicher aufsteigen kann. Der Effekt hierbei ist, das Kind lernt seine Grenzen kennen und übt seine motorischen Fähigkeiten im Spiel.

 


Ähnliche Beiträge